Auswertung der Expertise auf neutraler Grundlage

Zeitwert der Fahnen, d.h. Fahne in einem originalen Zustand wieder herstellen. Gleiches Material, gleiche Sticktechnik und künstlerische Umsetzung  

Hier in diesem Beispiel

                                         12.758,00 Euro

Übertragungserhaltungsmenge in % (Bestimmen von dem noch bleibenden Anteil der alten Fahne)

  • VS: 55 %
  • RS  37 %
  • Mittelwert für Gesamtfahne =    46 % Erhaltungswert

Ergebnis: ein Übertragen ist nicht sinnvoll.

Begründung:

Wenn man davon ausgeht, dass nur mehr als 65 – 70% von einer  Seite oder im Mittel der alten Fahne erhalten werden kann, ist ein Übertragen der Motive noch ratsam. Denn mit der Übertragung wird automatisch die alte historische Fahne zerstört. Wenn nicht genügend erhalteswerte Teile gerettet werden können, so hat man schlichtweg eine neue Fahne geschaffen.

Wir schlagen Ihnen eine Doublette vor, d. h. wir würden Ihnen nach dem Erhalt von gut aufgelösten Fotografien oder nach den Erhalt der Originalfahne, eine neue Fahnenkopie in der heutigen Sticktechnik fertigen. Durch die heutigen Garnfarben mit der dazugehörigen Sticktechnik wird im allgemeinem das Erscheinungsbild dem der alten Fahne entsprechen.

(Das Erscheinungsbild sollte je nach der Qualität der Bilder dem alten Original entsprechen.)


 

zB der Ersatz für die

Goldkantille Stickerei

würden wir die Hochstickerei einsetzen (siehe Abb.)

Bei einem solchen Ergebnis würden wir Ihnen empfehlen- Ihre alte Fahne hinter einer Glaswand in einem staubfreien Raum zu deponieren, oder in einer Glaskar Folie verpacken oder sie von inneher konservieren (eine von uns entwickeltes Verfahen, den Jetztzusatnd zu erhalten) .